17. November 2020

Fernüberwachung von Zugtüren in Echtzeit

Betreiber von Schienenfahrzeugen haben es in der Regel mit der Verwaltung von heterogenem Rollmaterial zu tun, das aus neuen und alten Fahrzeugen besteht. Ältere Züge sind weniger „vernetzt“ und liefern daher weniger Überwachungsdaten in Bezug auf den Zustand und die allgemeine Gesundheit des Systems.

Die größten Herausforderungen: Sicherheit, Servicequalität und Wartungskosten

Der Betrieb der Zugtüren ist ein wichtiger Aspekt für die Fahrzeugwartung und -sicherheit, insbesondere bei älteren Schienenflotten, deren Türbetrieb nicht automatisch überwacht wird.

Im täglichen Betrieb sind die Türen einer hohen mechanischen Beanspruchung ausgesetzt und bedürfen daher einer kosten- und zeitintensiven Wartung und regelmäßigen Kontrolle. Darüber hinaus muss eine Fehlfunktion der Zugtüren, mit der ein kritisches Risiko für die Sicherheit der Fahrgäste einhergeht, unbedingt vermieden werden.

Informationserfassung durch einen zertifizierten Sensor

Unsere Echtzeit-Lösung für die Türüberwachung kann mit unserem zertifizierten IoT-Gerät Railnode einfach in Betrieb genommen werden. Mit Railnode können der Nutzungszyklus, der mechanische Zustand sowie der Status der Türen (offen oder geschlossen) in Echtzeit überwacht werden.

Die gesammelten Daten werden drahtlos direkt in die Cloud geladen und in Oxygen, der Cloud- und Visualisierungslösung von Stimio, angezeigt. Sie können auch direkt in das hauseigene Informationssystem jedes Unternehmens heruntergeladen werden.

Railnode hat eine Batterielebensdauer von bis zu fünf Jahren und benötigt keinerlei Stromkabel, was die Installation erheblich erleichtert.

Erhöhte Sicherheit und optimierte Wartung

Dank Railnode sind die Betreiber von Schienenflotten in der Lage, ihre Wartungskosten zu reduzieren, indem sie die Wartung dem tatsächlichen Zustand der Türen entsprechend anberaumen können (zustandsabhängige Wartung).

Darüber hinaus kann auch bei älteren Zügen die Sicherheit der Fahrgäste dadurch gewährleistet werden, dass während des Betriebs die Schließung aller Türen garantiert werden kann.

Ein umfassendes Sortiment von intelligenten Objekten für den Schienenverkehr

 

Stimio verfügt über eine Reihe von vernetzten Objekten für den Bahnsektor, die eine große Anzahl von Anwendungsfällen abdecken und den verschiedenen Akteuren bei der Bewältigung ihrer zahlreichen Herausforderungen helfen. Neben der Überwachung von Zugtüren ermöglichen die Lösungen von Stimio auch die Echtzeitüberwachung für:

  • die Spannung der Triebwagenakkumulatoren;
  • Füllstände (Öl, Leitungswasser, usw.);
  • den Zustand der Stromabnehmer.

Die IoT-Lösungen von Stimio umfassen die Überwachung einer Vielzahl von Komponenten an Bord von Schienenfahrzeugen sowie von Infrastruktur- und streckenseitigen Elementen.

Sie sind Streckenbetreiber und suchen nach einer umfassenden Lösung für Ihre Züge, U-Bahnen oder Straßenbahnen? Wir sind persönlich für Sie da: Das Team von Stimio steht Ihnen gerne für eine Beratung und ausführlichere Informationen zur Verfügung.

Weiter gehen

Railnode

Railnode ist Stimios EN 50155-zertifiziertes Bahngerät mit einer Reihe interner Sensoren, die Daten von Ihren Anlagen sammeln und an Ihre Betriebsinformationssysteme liefern.

Mehr erfahren


 

Oxygen - Cloudplattform

Von der Verwaltung und Konfiguration der Sensoren bis hin zur Darstellung und Vorhersage zieht Oxygen das volle Potential aus den Rohdaten und verwandelt sie in aussagekräftige Betriebsdaten zur sofortigen Verwendung.

 

Mehr erfahren $

Oxygen - Cloudplattform

Von der Verwaltung und Konfiguration der Sensoren bis hin zur Darstellung und Vorhersage zieht Oxygen das volle Potential aus den Rohdaten und verwandelt sie in aussagekräftige Betriebsdaten zur sofortigen Verwendung.

Mehr erfahren →


 

Wir haben die Lösung

Ähnliche Artikel

Verpassen Sie keine unserer Neuigkeiten, Anwendungsfälle, Veranstaltungen usw.

Abonnieren sie unseren newsletter

und Folgen Sie uns