9 März 2021

Pressemitteilung – Unterzeichnung eines Rahmenvertrags zwischen SNCF Voyageurs und STIMIO

STIMIO gibt die Unterzeichnung eines fünfjährigen Rahmenvertrags (2020-2025) für die Lieferung von IoT-vernetzten Sensoren an seinen Kunden SNCF VOYAGEURS bekannt.

Nantes, Frankreich, 9. März 2021 – STIMIO, ein auf die umfassende Bereitstellung von vernetzten IoT-Lösungen für die Industrie (IIoT) spezialisiertes Unternehmen, gibt die Unterzeichnung eines 5-Jahres-Rahmenvertrags mit seinem Kunden SNCF VOYAGEURS für die Lieferung von vernetzten Sensoren bekannt.

Im Jahr 2015 hat die SNCF-Gruppe ein umfangreiches Programm zur digitalen Transformation begonnen. Der Fokus auf das industrielle Internet und IoT-Projekte zielt darauf ab, die Servicequalität für die Nutzer zu verbessern, die Verfügbarkeit des Rollmaterials zu erhöhen und signifikante Produktivitätssteigerungen zu generieren. Die Wartungskosten sollen so um 10 bis 30 % gesenkt werden, was zu Einsparungen in Millionenhöhe führen könnte.

Der mit der Materialdirektion von SNCF VOYAGEURS unterzeichnete Rahmenvertrag umfasst die exklusive Lieferung von über 12.500 IoT-Sensoren durch STIMIO – MARTI-Sensoren und MELI-Kommunikationsgateways*, die in TER-, Intercity-, TGV- und Güterzügen installiert werden.

Diese vernetzten Sensoren wurden speziell für die Bahnindustrie entwickelt und reagieren auf die zahlreichen Problematiken, die im Vorfeld am rollenden Material identifiziert wurden. Verschiedene Anwendungsfälle kommen bereits im kommerziellen Betrieb zum Einsatz: Erkennung von Wasserständen in Sanitäranlagen, Scheibenwaschanlagen, Überwachung von Zugtüren, Druckmessung in Klimaanlagen und vieles mehr. Weitere Anwendungsfälle sind derzeit in Vorbereitung.

Die MARTI- und MELI-Systeme ermöglichen die Kommunikation von Zügen durch den Einsatz von Technologien, die zum Zeitpunkt ihrer Entwicklung noch nicht anderweitig existierten. Die vernetzten Züge übertragen die Daten in Echtzeit über das Langstrecken-Niederfrequenznetzwerk LoRaWAN. Zeitgleich hat die Materialdirektion von SNCF VOYAGEURS die Optimierung des Return on Investment ausgearbeitet.

„Die von STIMIO entwickelten Sensoren spielen eine Schlüsselrolle bei der Erkennung und der reaktionsschnellen Behebung von Störungen am rollenden Material“, so Thierry FORT, Leiter der Materialentwicklung. „Diese vernetzten Systeme ermöglichen es uns, Ausfälle zu verhindern und Wartungsmaßnahmen gezielt zu steuern, anstatt einem rein vorbeugenden Wartungsplan zu folgen.“

„Wir sind über die kürzliche Unterzeichnung des Rahmenvertrags mit SNCF VOYAGEURS hocherfreut“, so David Dorval, CEO von STIMIO. „Dieser Vertrag ist das Ergebnis von 3 Jahren Arbeit, unserem Verständnis für die wirtschaftlichen Herausforderungen und der engen Zusammenarbeit zwischen unseren Teams. Darüber hinaus bestätigt dieser Vertrag auch das Vertrauen unseres Kunden, dass wir die erwarteten Mengen fristgerecht produzieren können. In diesem Zuge sollte erwähnt werden, dass 8.000 unserer Sensoren bereits innerhalb der SNCF-Gruppe im Einsatz sind.“

*Bei den Sensoren MARTI (kurz für module agile de réception et de transmission de l’information – agiles Modul zum Empfangen und Senden von Informationen) und MELI (kurz für modem embarqué de liaison de l’information – eingebettetes Modem zur Vernetzung von Informationen) handelt es sich um die generischen vernetzten Objekte, die für die eingebetteten Systeme an Bord von Schienenfahrzeugen eingesetzt werden.

 

Über Stimio

Das Unternehmen Stimio ist auf die Bereitstellung von industriellen IoT-Lösungen (IIoT) spezialisiert. Die Lösungen umfassen Datenerfassung, -verarbeitung, -transport und -rückgewinnung sowie eine SaaS-Plattform für die Visualisierung, Analyse und vorausschauende Wartung. Mithilfe von einzigartigen und zertifizierten Lösungen für die Bahnindustrie garantiert Stimio optimierte und zuverlässige Abläufe vom Einsatzgebiet bis in die Cloud. Das 2014 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Nantes, Frankreich, und verfügt über weitere Niederlassungen in Deutschland.

Contact STIMIO:
Olivier DUPONT
VP Sales & Marketing
Linkedin

Über SNCF Voyageurs

SNCF Voyageurs ist ein Unternehmen des SNCF-Konzerns, das sich dem Schienenpersonenverkehr widmet. Es bietet im Rahmen der geteilten Mobilität Lösungen an, die in Bezug auf Angebot, Kosten, Servicequalität und Umweltfreundlichkeit optimal auf die Bedürfnisse der Fahrgäste eingehen. SNCF Voyageurs setzt sich für die tägliche als auch für die Langstreckenmobilität in Frankreich und Europa ein: Dazu gehören der Transilien in der Île-de-France, TER in den verschiedenen Regionen Frankreichs und Voyages für Fernverkehrszüge (TGV INOUI, OUIGO, Intercités, Eurostar, Thalys, TGV Lyria, usw.). Die Online-Agentur OUI.sncf, die von der digitalen Tochtergesellschaft e.Voyageurs betrieben wird, zählt mittlerweile zu den führenden französischen E-Commerce-Seiten. Die industrielle Unternehmensführung ist für die Wartung des gesamten rollenden Materials, für Sicherheit, Komfort und Innovationen an Bord der Züge verantwortlich. Über 70.000 Mitarbeiter befördern mit SNCF Voyageurs jeden Tag rund 5 Millionen Fahrgäste. Die Aktiengesellschaft SNCF Voyageurs wurde am 1. Januar 2020 gegründet und befindet sich vollständig im Besitz der SNCF-Gruppe.

Wir haben die Lösung
Ähnliche Artikel
STIMIO bei den Rail Industry Meetings 2020

STIMIO bei den Rail Industry Meetings 2020

3. Dezember 2020 STIMIO bei den Rail Industry Meetings am 9. und 10. Dezember 2020 Am 9. und 10. Dezember 2020 nimmt das Team von STIMIO an der digitalen Ausgabe der Rail industry Meetings teil: Die perfekte Gelegenheit, den Akteuren im Sektor Schienenverkehr unsere...

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter:

  • Erhalten Sie unsere aktuellen Nachrichten
  • Benachrichtigung zur Veröffentlichung neuer IoT-Anwendungsfälle
  • Informieren Sie sich über unsere kommenden Events und Webinare